topx

Gruppenreisen und Klassenfahrten Berlin - Reiseangebote und Programm-Vorschläge für Gruppen und Vereine

berlin-titel
  • Brandenburger Tor Berlin Gruppenreisen
  • Bundestag im Reichstag Berlin Klassenfahrten
  • Rotes Rathaus Funkturm Berlin Studienreisen
  • Potsdamer Platz Berlin Klassenfahrten
  • Potsdamer Platz Berlin Gruppenreisen
  • Panoramapunkt Potsdamer Platz - Blick auf Bundestag Berlin Studienreisen
  • Kuppel Bundestag Berlin Strudienfahrten
  • Plenarsaal Bundestag Berlin Klassenfahrten
  • Hackesche Höfe Berlin Abschlussfahrten
  • Schloss Bellevue Berlin Gruppenreisen
  • B undeskanzleramt Berlin Schulfahrten
  • Bundesrat Berlin Klassenfahrten
  • Potsdamer Platz Berlin Nacht Gruppen
  • Bundestag im Reichtsagsgebäude Nacht Berlin Abschlussfharten
  • Brandenburger Tor Nacht Berlin Studienfahrten
Gruppenreise-1

Unterkünfte für Gruppen

Gruppenreise-2

Gruppenreisen Berlin

Gruppenreise-3

Schulfahrten Berlin

 

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unseren Webangeboten.

 

Haftung

 

Haftung für die  Inhalte 

Haftung für bereitgestellte Informationen: Die Autoren und die Redaktion übernehmen - soweit dies gesetzlich zulässig ist - keine Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Informationen.  

Haftung für durch die Nutzung oder Nichtnutzung der bereitgestellten Informationen verursachte Schäden: Haftungsansprüche durch die Nutzung oder Nichtnutzung der bereitgestellten Informationen verursachte Schäden gegen die Autoren oder die Redaktion dieses Online-Angebotes sind in allen Fällen ausgeschlossen, in denen ein Ausschluss gesetzlich zulässig ist.

Korrekturvorschläge: Korrekturvorschläge oder andere Tipps zur Verbesserung dieser Seiten sowie natürlich auch Lob nehmen wir jederzeit gerne entgegen. Die Kontaktdaten entnehmen Sie bitte dem Impressum. 

AGB: Bei Bestellungen und Buchungen gelten die Konditionen und AGB des jeweiligen Anbieters. 

Angebote: Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. 

 

Urherberrecht

Die Inhalte (incl. PDF-Dokumente und Fotos) sind urheberrechtlich geschützt. Eine durch das deutsche Urheberschutzrecht nicht erlaubte Verwendung bedarf unserer schriftlichen Zustimmung.

 

Haftung für externe Links

Zweck der Links: Die von uns vor der Aufnahme sorgfältig geprüften externen Links  zu Webseiten Dritter sollen den Lesern die Recherche nach weiteren Informationen erleichtern. 

Veranwortung für externe Onlineangebote: Für den Inhalt und die Gestaltung fremder Webangebote sind die jeweiligen Anbieter der Seiten verantwortlich.

Prüfung vor der Linksetzung: Zum Zeitpunkt der Linksetzung waren keine illegalen Inhalte auf den verlinkten Webseiten zu erkennen.

Änderungen der verlinkten Webangebote: Auf Änderungen und Ergänzungen der verlinkten Seite haben wir keinen Einfluss. Sollten wir Kenntnis von illegalen Inhalten auf von uns verlinkten Webseiten erhalten, werden wir die entsprechenden Links umgehend entfernen. Wir bitten darum, uns ggf. sofort über rechtswidrige Inhalte der verlinkten Webangebote zu informieren. 

 

 

Datenschutzerklärung

 

Allgemeine Hinweise

 

Die folgenden Datenschutzhinweise informieren Sie über Art und Umfang der Verarbeitung sogenannter personenbezogener Daten. Personenbezogene Daten sind Informationen, die Ihrer Person di­rekt oder mittelbar zuzuordnen sind bzw. zugeordnet werden können.

 

Die Datenverarbeitung durch uns kann im Wesentlichen in zwei Kategorien unterteilt werden:

  • Zum Zwecke der Vertragsabwicklung werden alle für die Durchführung eines Vertrages erforderlichen Daten verarbeit­et. Sind auch externe Dienstleister (z.B. touristische Leis­tungsträger) in die Abwicklung des Vertrages eingebunden werden Ihre Daten in dem jeweils erforderlichen Umfang an diese weitergegeben.

  • Mit Aufruf der Webseite werden verschiedene Informationen zwischen Ihrem Endgerät und unserem Server ausgetauscht. Hierbei kann es sich auch um personenbezogene Daten han­deln. Die so erhobenen Informationen werden u.a. dazu ge­nutzt, unsere Website zu optimieren oder um Werbung im Browser Ihres Endgerätes anzuzeigen.

 

Den Vorgaben der DSGVO entsprechend haben Sie unterschiedlic­he Rechte, die Sie uns gegenüber geltend machen können. Hierzu zählt u.a. das Recht, Widerspruch gegen ausgewählte Datenver­arbeitungen, insbesondere Datenverarbeitungen zu Werbezwe­cken, einlegen zu können.

Eine Nutzung dieser Internetseiten ist grundsätzlich ohne jede Angabe personenbezogener Daten möglich. Sofern eine betroffe­ne Person besondere Services unseres Unternehmens über unse­re Internetseite in Anspruch nehmen möchte, könnte jedoch eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich werden.

Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich und besteht für eine solche Verarbeitung keine gesetzliche Grundlage, holen wir generell eine Einwilligung der betroffenen Person ein.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten, beispielsweise des Namens, der Anschrift, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer einer betroffenen Person, erfolgt stets im Einklang mit der Daten­schutz-Grundverordnung und in Übereinstimmung mit den für uns geltenden landesspezifischen Datenschutzbestimmungen. Mittels dieser Datenschutzerklärung möchten wir die Öffentlich­keit über Art, Umfang und Zweck der von uns erhobenen, genutzt­en und verarbeiteten personenbezogenen Daten informie­ren. Ferner werden betroffene Personen mittels dieser Daten­schutzerklärung über die ihnen zustehenden Rechte aufgeklärt.

Wir haben zahlreiche technische und organisatorische Maßnahm­en umgesetzt, um einen möglichst lückenlosen Schutz der über diese Internetseite verarbeiteten personenbezogenen Daten si­cherzustellen. Dennoch können Internetbasierte Datenübertrag­ungen grundsätzlich Sicherheitslücken aufweisen, sodass ein ab­soluter Schutz nicht gewährleistet werden kann. Aus diesem Grund steht es jeder betroffenen Person frei, personenbezogene Daten auch auf alternativen Wegen, beispielsweise telefonisch, an uns zu übermitteln.

 

 

 

Der Verantwortliche für die Datenverabeitung

 

Bei Fragen zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer perso­nenbezogenen Daten, bei Auskünften, Berichtigung, Sper­rung oder Löschung von Daten sowie Widerruf erteilter Ein­willigungen oder Widerspruch gegen eine bestimmte Datenver­wendung wen­den Sie sich bitte direkt an:

 

gruppenreisen-klassenfahrten-berlin.de

E-Mail: datenschutz #at# gruppenreisen-klassenfahrten-berlin.de 

Tel.: +49 (0)228 - 97 45 83 54

Weitere Kontaktdaten: Impressum

 

 

 

Begriffsbestimmungen nach DSGVO

 

Diese Datenschutzerklärung beruht auf den Begrifflichkeiten, die durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber beim Erlass der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) verwendet wurden. Unsere Datenschutzerklärung soll sowohl für die Öffent­lichkeit als auch für unsere Kunden und Geschäftspartner einfach lesbar und verständlich sein. Um dies zu gewährleisten, möchten wir vorab die verwendeten Begrifflichkeiten erläutern.

 

DSGVO (Datenschutzgrundverordnung)

https://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/?uri=celex%3A32016R0679

 

Wir verwenden in dieser Datenschutzerklärung unter anderem die folgenden Begriffe:

 

Personenbezogene Daten: Personenbezogene Daten sind alle In­formationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die di­rekt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Ken­nung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standort­daten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonde­ren Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologi­schen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozia­len Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.

 

Betroffene Person: Betroffene Person ist jede identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, deren personenbezogene Daten von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeitet wer­den.

 

Verarbeitung: Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automati­sierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangs­reihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Spei­cherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Ab­fragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Ab­gleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

 

Einschränkung der Verarbeitung: Einschränkung der Verarbeitung ist die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken. 

 

Profiling: Profiling ist jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese perso­nenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönli­che Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu be­werten, insbesondere, um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirt­schaftlicher Lage, Gesundheit, persönlicher Vorlieben, Interes­sen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen. 

 

Pseudonymisierung: Pseudonymisierung ist die Verarbeitung per­sonenbezogener Daten in einer Weise, auf welche die personen­bezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet wer­den können, sofern diese zusätzlichen Informationen geson­dert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maß­nahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezo­genen Daten nicht einer identifizierten oder identifi­zierbaren na­türlichen Person zugewiesen werden.

 

Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher: Ver­antwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder an­dere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwe­cke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet. Sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorge­geben, so kann der Verantwortliche beziehungsweise können die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden.

 

Auftragsverarbeiter: Auftragsverarbeiter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verar­beitet.

 

Empfänger: Empfänger ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rah­men eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unions­recht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise perso­nenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger.

 

Dritter: Dritter ist eine natürliche oder juristische Person, Behör­de, Einrichtung oder andere Stelle außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Ver­antwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die per­sonenbezogenen Daten zu verarbeiten.

Einwilligung: Einwilligung ist jede von der betroffenen Person frei­willig für den bestimmten Fall in informierter Weise und unmiss­verständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Hand­lung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

 

Rechtsgrundlage der Verarbeitung - Allgemeine Hinweise

 

Art. 6 I lit. a DS-GVO dient unserem Unternehmen als Rechts­grundlage für Verarbeitungsvorgänge, bei denen wir eine Einwillig­ung für einen bestimmten Verarbeitungszweck einholen. 

Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erfor­derlich, wie dies beispielsweise bei Verarbeitungsvorgängen der Fall ist, die für eine Lieferung von Waren oder die Erbringung ei­ner sonstigen Leistung oder Gegenleistung notwendig sind, so be­ruht die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. b DS-GVO. 

Gleiches gilt für solche Verarbeitungsvorgänge die zur Durchführ­ung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, etwa in Fällen von Anfragen zur unseren Produkten oder Leistungen. 

Unterliegt unser Unternehmen einer rechtlichen Verpflichtung durch welche eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich wird, wie beispielsweise zur Erfüllung steuerlicher Pflichten, so basiert die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. c DS-GVO. 

In seltenen Fällen könnte die Verarbeitung von personenbezoge­nen Daten erforderlich werden, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen. Dies wäre beispielsweise der Fall, wenn ein Besucher in unserem Betrieb verletzt werden würde und daraufhin sein Name, sein Alter, seine Krankenkassendaten oder sonstige lebenswichtig­e Informationen an einen Arzt, ein Krankenhaus oder sonstige Dritte weitergegeben werden müssten. Dann würde die Verarbei­tung auf Art. 6 I lit. d DS-GVO beruhen.

 Letztlich könnten Verarbeitungsvorgänge auf Art. 6 I lit. f DS-GVO beruhen. Auf dieser Rechtsgrundlage basieren Verarbeit­ungsvorgänge, die von keiner der vorgenannten Rechtsgrundlag­en erfasst werden, wenn die Verarbeitung zur Wahrung eines be­rechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich ist, sofern die Interessen, Grundrechte und Grund­freiheiten des Betroffenen nicht überwiegen. Solche Verarbeit­ungsvorgänge sind uns insbesondere deshalb gestattet, weil sie durch den Europäischen Gesetzgeber besonders erwähnt wurden. Er vertrat insoweit die Auffassung, dass ein berechtigtes Interes­se anzunehmen sein könnte, wenn die betroffene Person ein Kun­de des Verantwortlichen ist (Erwägungsgrund 47 Satz 2 DS-GVO).

 

Berechtigte Interessen an der Verarbeitung, die von dem Verant­wortlichen oder einem Dritten verfolgt werden:

 

Basiert die Verarbeitung personenbezogener Daten auf Art. 6 I lit. f DS-GVO ist unser berechtigtes Interesse die Durchführung un­serer Geschäftstätigkeit zugunsten des Wohlergehens all unserer Mitarbeiter und unserer Anteilseigner. 

Gesetzliche oder vertragliche Vorschriften zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten; Erforderlichkeit für den Vertragsab­schluss; Verpflichtung der betroffenen Person, die personenbezo­genen Daten bereitzustellen; mögliche Folgen der Nichtbereitstell­ung: 

Wir klären Sie darüber auf, dass die Bereitstellung personenbezo­gener Daten zum Teil gesetzlich vorgeschrieben ist (z.B. Steuer­vorschriften) oder sich auch aus vertraglichen Regelungen (z.B. Angaben zum Vertragspartner) ergeben kann.

Mitunter kann es zu einem Vertragsschluss erforderlich sein, dass eine betroffene Person uns personenbezogene Daten zur Verfüg­ung stellt, die in der Folge durch uns verarbeitet werden müssen. Die betroffene Person ist beispielsweise verpflichtet uns perso­nenbezogene Daten bereitzustellen, wenn unser Unter­nehmen mit ihr einen Vertrag abschließt. Eine Nichtbereitstellung der per­sonenbezogenen Daten hätte zur Folge, dass der Vertrag mit dem Betroffenen nicht geschlossen werden könnte.

Bestehen Bedenken gegen eine Bereitstellung personenbezogener Daten muss sich der Betroffene rechtzeitig an uns (Kontaktdaten des Verantwortlichen für die Verarbeitung: s.o.) wenden. Wir klä­ren den Betroffenen einzelfallbezogen darüber auf, ob die Bereits­tellung der personenbezogenen Daten gesetzlich oder ver­traglich vorgeschrieben oder für den Vertragsabschluss erforder­lich ist, ob eine Verpflichtung besteht, die personenbezogenen Daten bereit­zustellen, und welche Folgen die Nichtbereitstellung der perso­nenbezogenen Daten hätte.

 

Keine Automatisierten Entscheidungsfindung

 

Als verantwortungsbewusstes Unternehmen verzichten wir auf eine automatische Entscheidungsfindung oder ein Profiling.

 


Routinemäßige Löschung und Sperrung von personenbezogenen Daten

 

Der für die Verarbeitung Verantwortliche verarbeitet und spei­chert personenbezogene Daten der betroffenen Person nur für den Zeitraum, der zur Erreichung des Speicherungszwecks erfor­derlich ist oder sofern dies durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einen anderen Gesetzgeber in Geset­zen oder Vorschriften, welchen der für die Verarbeitung Verant­wortliche unterliegt, vorgesehen wurde.

 

Entfällt der Speicherungszweck oder läuft eine vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einem anderen zuständig­en Gesetzgeber vorgeschriebene Speicherfrist ab, wer­den die personenbezogenen Daten routinemäßig und entspre­chend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht.

 

 

 

Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverabeitung

 

Auf unserer Internetseite nutzen wir z.B. für Angebotsanfragen Kontaktformulare. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns über­mittelt und gespeichert.

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Absendevor­gangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklä­rung verwiesen.

In Kombination mit den in die Formulare eingetragenen Daten werden keine IP-Nummern der Nutzer übermittelt.

Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert. Die Daten werden ausschließlich für die Bearbeitung der Anfrage verwendet.

Mögliche Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung der Daten kön­nen je nach Typ und Zweck der Anfrage sein:

  • Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung)

  • Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (vorvertragliche Maßnahmen und Vertragserfüllung)

  • Art. 6 Abs. 1 lit. fDSGVO (berechtigte Interessen des Verant­wortlichen)

Wir verarbeiten für die Anbahnung (z.B. Angebote), den Ab­schluss, die Durchführung oder die Beendigung eines Vertrages die nachfolgend aufgeführten personengebundenen Daten.

Zweck der Erfassung, Verarbeitung und Speicherung der Daten ist die Organisation und der Vertrieb von touristischen Leistungen und die Veranstaltung von Reisen und Events.

Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs 1 lit b) DSGVO, d.h. Sie stellen uns die Daten auf Grundlage des Vertragsverhältnisses zwischen Ihnen und uns zur Verfügung.

Darüberhinaus müssen wir einige Daten aufgrund rechtlicher Ver­pflichtungen (z.B. Steuergesetze) verarbeiten und speichern (Art. 6 Abs1 lit c DSGVO).

Eine Nichtbereitstellung notwendiger personenbezogenen Daten hätte zur Folge, dass der Vertrag unter Umständen nicht ge­schlossen werden kann. Bitte nehmen Sie bei Fragen unverzüglich Kontakt mit uns auf, damit wir rechtzeitig den Einzelfall prüfen können.

 

Kategorien von Daten:

 

Bei einer Angebotsanfrage:

  • Name des Unternehmens, des Vereins, der Kirchengemeinde o.ä.

  • Vorname und Nachname des Ansprechpartners

  • Anschrift (freiwillige Angaben)

  • Telefon (freiwillige Angaben, für Rückfragen jedoch sehr hilf­reich)

  • Art der Gruppenreise (z.B. Klassenfahrt, Trainingslager, ….)

  • Altersstruktur der Gruppe

  • sowie Ihre Reisewünsche.

 

Bei Vertragsabschluss:

  • Name des Unternehmens, des Vereins, der Kirchengemeinde, ...

  • Vorname und Nachname des Ansprechpartners / Reiseanmel­ders

  • Anschrift (Rechnungsanschrift und Versand der Reisebestäti­gung und der Reiseunterlagen incl. Sämtlicher Infomateriali­en)

  • Telefonnummer für Absprachen / Rücksprachen während der Planungsphase

  • Mobiltelefonnummer für kurzfristige Absprachen während der Reise (z.B. notwendige Änderungen des Reiseprogramms, In­fos über Streiks, ...)

 

Vor der Reise:

 

Daten der Reiseteilnehmer

  • Name

  • Vorname

  • Geschlecht

  • Geburtsdatum

  • Nationalität

  • ggf. Zimmereinteilung

 

anonymisierte Daten:

  • Verpflegungswünsche (Anzahl Vegetarier, ...)

 

Datenerfassung im Auftrag der Leistungsträger, die selbst als Ver­antwortliche im Sinne der DSGVO gelten:

  • z.B. Ausweisnummer u.a. wegen örtlicher Meldevorschriften

 

Rechnungswesen:

  • Zahlungseingänge

 

 

Kategorien von Empfängern der personengebunden Daten:

  • Kooperationspartner: Angebotsanfrage

    • Daten:

      • Name des Unternehmens, des Vereins o.a. und Vor­namen und Nachnamen des Reiseanmelders / Reise­leiters

      • Art der Gruppenreise (z.B. Klassenfahrt, Trainingsla­ger, ….) und Altersstruktur der Gruppe

      • Die übermittelten Reisewünsche und Reisedaten

    • Zweck: Erstellung der Angebote auf Grundlage der Reise­wünsche und Reisedaten

  • Touristische Anbieter wie Reiseveranstalter, Reisevermittler, Incoming-Agenturen, B2B-Buchungsportale, Flugticket-Conso­lidatoren, ...

    • Daten:

      • Name des Unternehmens, des Vereins o.a. und Vor­namen und Nachnamen des Reiseanmelders / Reise­leiters

      • die für die Leistungserbringung jeweils benötigten Daten der Reiseteilnehmer anlog zu den nachfolgend gen. Kategorien

    • Zweck: Besorgung, Vermittlung oder Organisation der ge­buchten Reiseleistungen

  • Versanddienstleister:

    • Daten: Rechnungsanschrift

    • Zweck 1: Versand der Reisebestätigung und der Reiseun­terlagen sowie Bücher und Infomaterialien für die Reise­vorbereitung.

    • Zweck 2: Mit dem Postversand überprüfen wir außerdem zum Schutz Ihrer Identität und der Vermeidung von Be­trugsversuchen zu unseren Lasten, ob der Reiseanmelder unter der angegebenen Anschrift postalisch zu erreichen ist.

  • Beherbergungsbetriebe:

    • Daten:

      • Name des Unternehmens, des Vereins o.a. und Vor­namen und Nachnamen des Reiseanmelders / Reise­leiters

      • Reiseteilnehmer: Name, Vorname, Geschlecht, Ge­burtsdatum, Nationalität

    • Zweck: örtliche Meldevorschriften, Zimmereinteilung, Ab­rechnung der erbrachten Leistungen

  • Beherbergungsbetriebe, Gastronomie:

    • Daten:

      • Name des Unternehmens, des Vereins o.a. und Vor­namen und Nachnamen des Reiseanmelders / Reise­leiters

      • Verpflegungswünsche (z.B. Anzahl Vegetarier)

    • Zweck: Erfüllung der individuellen Wünsche der Reiseteil­nehmer

  • Beförderungsunternehmen:

    • Daten:

      • Name des Unternehmens, des Vereins o.a. und Vor­namen und Nachnamen des Reiseanmelders / Reise­leiters

      • Vorname und Nachname und je nach Reiseziel und Beförderungsunternehmen weitere Daten

    • Zweck: Ticketausstellung bzw. Passagierlisten im Rahmen der gesetzliche Vorschriften

  • Programmangebote:

    • Daten:

      • Name des Unternehmens, des Vereins o.a. und Vor­namen und Nachnamen des Reiseanmelders / Reise­leiters

      • je nach den jeweiligen Gruppen- und Reservierungs­bedingungen: Name, Vorname, Geschlecht, Geburts­datum, Nationalität

    • Zweck: z.B. als Nachweis einer Sonderermäßigung (z.B. Schülergruppen unter 18 Jahre aus Mitgliedsstaaten der EU, Abrechnung der erbrachten Leistungen

  • Versicherungen:

    • Daten: min. Vornamen und Nachnamen, je nach Versicherung auch Geschlecht, Geburtsdatum und Nationalität.

    • Zweck: Abschluss Versicherungsvertrag

  • Sämtliche Leistungsträger (Unterkünfte, Beförderungsunter­nehmen, Guides, ...):

    • Daten: Mobiltelefonnummer des Reiseanmelders

    • Zweck: kurzfristige Absprachen

 

 

Löschfristen:

Aufbewahrung aufgrund handels- und steuerrechtlicher Aufbe­wahrungspflichten:

  • Handelsgesetzbuch (insbesondere 238 ff HGB, § 41 ff GmbH-Gesetz, ...)

  • Steuergesetze (z.B. § 140 ff AO, § 14 und § 22 UStG, ...)

  • Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektroni­scher Form sowie zum Datenzugriff (GoBD)

Aufbewahrung aufgrund von gesetzlichen Verjährungsvorschrif­ten:

  • §§ 195 ff. BGB können diese Verjährungsfristen bis zu 30 Jah­re betragen, wobei die regelmäßige Verjährungsfrist 3 Jahre beträgt.

  • Im Pauschalreiserecht gilt für bestimmte Ansprüche ergänzend eine vertragliche Verjährungsfrist von 2 Jahren ab dem Reise­ende.

 

Datenverarbeitung zu Werbezwecken

Die nachfolgenden Ausführungen beziehen sich auf die Verarbei­tung von personenbezogenen Daten zu Werbezwecken. Die DSGVO erklärt eine solche Datenverarbeitung auf Grundlage von Art. 6 Abs 1 lit f) als grundsätzlich denkbar und als ein berechtig­tes Interesse.

Soweit Sie mit uns einen Vertrag abgeschlossen haben, führen wir Sie als Bestandskunden. In diesem Fall verarbeiten wir Ihre pos­talischen Kontaktdaten außerhalb des Vorliegens einer konkreten Einwilligung, um Ihnen auf diesem Wege Informationen über neue Produkte und Dienstleistungen zukommen zu lassen. Ihre Email-Adresse verarbeiten wir, um Ihnen außerhalb des Vorliegens einer konkreten Einwilligung Informationen für eigene, ähnliche Pro­dukte zukommen zu lassen. Damit Sie nur solche Informationen erhalten, die für Sie von vermeintlichem Interesse sind, kategori­sieren und ergänzen wir Ihr Kundenprofil um weitere Informatio­nen. Verwendet werden hierfür sowohl statistische Informationen als auch Informationen zu Ihrer Person (z.B. Basisdaten Ihres Kundenprofils). Ziel ist es, Ihnen allein an Ihren tatsächlichen oder vermeintlichen Bedürfnissen orientierte Werbung zukommen zu lassen und Sie entsprechend nicht mit unnützer Werbung zu belästigen.

Die Dauer der Datenspeicherung zu Werbezwecken folgt keinen starren Grundsätzen und orientiert sich an der Frage, ob die Spei­cherung für die werbliche Ansprache erforderlich ist. Spätestens 10 Jahre nach dem letzten Vertrag werden die Daten jedoch ge­löscht, sofern Sie nicht vorher der Nutzung für diesen Zweck wi­dersprochen haben.

Gegen die Datenverarbeitung zu vorgenannten Zwecken können Sie jederzeit kostenfrei, für den jeweiligen Kommunikationskanal gesondert und mit Wirkung für die Zukunft Widerspruch einlegen. Hierfür genügt eine E-Mail oder ein postalisches Schreiben an die o.g. genannten Kontaktdaten.

Soweit Sie Widerspruch einlegen wird die betroffene Kontakt­adresse für die weitere werbliche Datenverarbeitung gesperrt. Wir weisen darauf hin, dass es in Ausnahmefällen auch noch nach Eingang Ihres Widerspruchs vorübergehend noch zu einem Ver­sand von Werbematerial kommen kann. Dies ist technisch durch die nötige Vorlaufzeit von Werbeanzeigen bedingt und bedeutet nicht, dass wir Ihren Widerspruch nicht umsetzen. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

 

Newsletterversand

Auf unserer Webseite bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich für unseren Newsletter anzumelden. Um sicher gehen zu können, dass bei der Eingabe der Emailadresse keine Fehler unterlaufen sind, setzen wir das sog. Double-Opt-In-Verfahren ein: Nachdem Sie Ihre Email-Adresse in das Anmeldefeld eingegeben haben, übersenden wir Ihnen einen Bestätigungslink. Erst wenn Sie die­sen Bestätigungslink anklicken, wird Ihre Email-Adresse in unse­ren Verteiler aufgenommen. Sie können Ihre so erklärte Einwilli­gung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Hierfür genügt ein kurzer Hinweis per Email an die unter 2. angegebene Emailadresse.

 

 

 

Messenger Dienste

 

Threema

 

Zum Zwecke der Kundenkommunikation und der Beratung bieten wir die Möglichkeit, uns über Threema https://threema.ch/de zu kontaktieren. Die Nutzung von Threema ist freiwillig. Sie werden nicht benachteiligt, wenn Sie einen anderen Kommunikationska­nal nutzen.

Wir haben abgesehen von veränderbaren Sicherheits- und Pri­vatssphäreeinstellungen keinen Einfluss, inwiefern Threema als Anbieter dieser Plattform die Informationen nutzt und verarbeitet, welche Sie im Chat mitteilen. Wir können keine Garantie für die Sicherheit der Kommunikation über Threema übernehmen.

Wir raten, keine sensiblen, persönlichen Informationen in Ihren Fragen/Antworten bekannt zu geben. Wenn Sie besondere oder individuelle Fragen haben, senden Sie uns bitte eine E- Mail. Es ist Ihnen nicht gestattet, Information über andere Personen zu veröffentlichen. Bitte respektieren Sie die Privatsphäre von ande­ren: Informationen über Personen, einschließlich Bilder/ Videos, dürfen nur mit Zustimmung des Urhebers und der betreffenden Personen per Threema übertragen werden.

 

Sollten Sie Threema nutzen, werten wir dies als Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

 

Threema GmbH, Churerstrasse 82, CH - 8808 Pfäffikon SZ

https://work.threema.ch/docs/threema_privacy-security_de.pdf

 

Auszug aus der Datenschutzerklärung von Threema

https://threema.ch/de/privacy

Threema GmbH als Betreiber der Threema-Server hat keine Mög­lichkeit, Nachrichten der Benutzer zu entschlüsseln, da sie keiner­lei Kenntnis der privaten Schlüssel hat.

Die verschlüsselten Nachrichten und Medien (Bilder, Videos etc.) werden auf den Servern gelöscht, sobald sie erfolgreich zugestellt wurden.

Die Header-Informationen einer Nachricht (Absender, Empfänger etc.) werden für die Übertragung an den Server, bzw. vom Server an den Empfänger, zusätzlich verschlüsselt, um ein Mithören die­ser Informationen durch Dritte (z.B. in offenen Wireless LANs) zu verunmöglichen.

E-Mail-Adressen und Telefonnummern aus dem Adressbuch (so­fern der Benutzer die Synchronisation eingeschaltet hat) werden nur einwegverschlüsselt («gehasht») und zusätzlich mit SSL gesi­chert an die Server übertragen. Die Server halten diese Hashes nur kurzzeitig im Arbeitsspeicher, um die Liste der übereinstim­menden IDs zu ermitteln, und löschen sie sofort wieder. Zu kei­nem Zeitpunkt werden die Hashes oder die Ergebnisse des Ab­gleichs auf einen Datenträger geschrieben.

Es steht jedem Benutzer frei, ob er seine Threema ID mit einer E-Mail-Adresse oder Telefonnummer verknüpfen will. Threema kann auch ohne diese Verknüpfung genutzt werden; der Benutzer kann dann nicht automatisch von anderen Benutzern mittels Adress­buch-Synchronisation gefunden werden.

E-Mail-Adressen und Telefonnummern, die für die Verknüpfung verwendet wurden, werden nur zum Zweck der Synchronisation gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben. Sie werden auch nicht für Werbezwecke verwendet. Der Benutzer kann seine Ver­knüpfungen jederzeit wieder löschen. Von verknüpften E-Mail-Adressen wird nur ein Hash gespeichert.

Threema Cryptography Whitepaper

 

https://threema.ch/press-files/2_documentation/cryptography_whitepaper.pdf

 

 

WhatsApp

 

https://www.whatsapp.com/legal/#privacy-policy

 

Zum Zwecke der Kundenkommunikation und der Beratung bieten wir die Möglichkeit, uns über WhatsApp https://www.whatsapp.com/?l=de zu kontaktieren. Die Nutzung von WhatsApp ist freiwillig. Sie werden nicht benachteiligt, wenn Sie einen anderen Kommunikationskanal nutzen.

 

Die Synchronisation der Kontaktdaten mit WhatsApp dhaben wir deaktiviert.

 

Wir haben abgesehen von veränderbaren Sicherheits- und Pri­vatssphäreeinstellungen keinen Einfluss, inwiefern WhatsApp als Anbieter dieser Plattform die Informationen nutzt und verarbeitet, welche Sie im Chat mitteilen. Bitte beachten Sie, dass jede Infor­mation, die Sie über WhatsApp kommunizieren, möglicherweise gespeichert und/oder von Whatsapp verwendet werden kann. Wir können keine Garantie für die Sicherheit der Kommunikation über WhatsApp übernehmen.

 

Wir raten, keine sensiblen, persönlichen Informationen in Ihren Fragen/Antworten bekannt zu geben. Wenn Sie besondere oder individuelle Fragen haben, senden Sie uns bitte eine E- Mail. Es ist Ihnen nicht gestattet, Information über andere Personen zu veröffentlichen. Bitte respektieren Sie die Privatsphäre von ande­ren: Informationen über Personen, einschließlich Bilder/ Videos, dürfen nur mit Zustimmung des Urhebers und der betreffenden Personen per Whatsapp übertragen werden.

 

Sollten Sie WhatsApp nutzen, werten wir dies als Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

 

WhattApp Inc., 1601 Willow Road Menlo Park, California 94025

 

Auszug aus der Datenschutzrichtlinie von WhatsApp

Deine Account-Informationen: Um einen WhatsApp-Account zu erstellen, gibst du deine Mobiltelefonnummer an. Du stellst uns regelmäßig die Telefonnummern in deinem Mobiltelefon-Adress­buch zur Verfügung, darunter sowohl die Nummern von Nutzern unserer Dienste als auch die von deinen sonstigen Kontakten. Du bestätigst, dass du autorisiert bist, uns solche Nummern zur Ver­fügung zu stellen. Du kannst auch andere Informationen zu dei­nem Account hinzufügen, wie beispielsweise einen Profilnamen, ein Profilbild und eine Statusmeldung.

Deine Nachrichten: Normalerweise speichern wir deine Nachrich­ten im Rahmen der Bereitstellung unserer Dienste nicht. Sobald deine Nachrichten (einschließlich deiner Chats, Fotos, Videos, Sprachnachrichten, Dateien und Angaben zu „Standort senden“) zugestellt sind, werden sie von unseren Servern gelöscht. Deine Nachrichten werden auf deinem eigenen Gerät gespeichert. Wenn eine Nachricht nicht sofort zugestellt werden kann (zum Beispiel, wenn du offline bist), können wir sie für bis zu 30 Tage auf unse­ren Servern behalten, während wir versuchen sie zuzustellen. Wenn eine Nachricht nach 30 Tagen immer noch nicht zugestellt wurde, löschen wir sie. Um die Leistung zu verbessern und Medi­ennachrichten effizienter zuzustellen, beispielsweise wenn viele Personen ein beliebtes Foto oder Video teilen, können wir solche Inhalte länger auf unseren Servern behalten. Wir bieten außer­dem eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für unsere Dienste an, die standardmäßig aktiviert ist, wenn du und die Personen, mit denen du chattest, eine Version unserer App verwenden, die nach dem 2. April 2016 veröffentlicht wurde. Ende-zu-Ende-Verschlüs­selung bedeutet, dass deine Nachrichten verschlüsselt sind, um davor zu schützen, dass wir oder Dritte sie lesen kön­nen.

Deine Verbindungen: Damit du besser bzw. einfacher mit anderen kommunizieren kannst, können wir eine Favoriten-Liste deiner Kontakte für dich erstellen, und du kannst Gruppen und Broad­cast-Listen erstellen, ihnen beitreten oder ihnen hinzugefügt wer­den. Solche Gruppen und Listen werden dann mit deinen Ac­count-Informationen verknüpft.

 

Datenübermittlung in die USA auf Grundlage des EU-US Privacy Shields

Für den EU-US Privacy Shield hat die Kommission die Angemes­senheit des Datenschutzniveaus festgestellt (C(2016) 4176 final)). Die Datenübermittlung erfolgt nach den Grundsätzen des sogenannten Privacy Shield sowie auf Grundlage sogenannter Standardvertragsklauseln der EU-Kommission.

Im Rahmen des Privacy Shields verpflichten sich US-Unternehmen die vereinbarten datenschutzrechtlichen Vorgaben einzuhalten. Dafür stellt ihnen das US-Handelsministerium ab 1. August 2016 eine Bescheinigung aus und trägt sie in eine entsprechende Liste https://www.privacyshield.gov/welcome .

Bei zertifizierte US-Unternehmen wird ein angemessenes Daten­schutzniveau angenommen. Der Abschluss von Standardvertrags­klauseln ist für den Datenaustausch mit entsprechenden zertifi­zierten Unternehmen nicht mehr erforderlich. http://eur-lex.europa.eu/LexUriServ/LexUriServ.do?uri=OJ:L:2010:039:0005:0018:DE:PDF

  

WhatsApp Inc., 1601 Willow Road, Menlo Park, California 94025

Grundlage: Privacy-Shield-Abkommen

https://www.whatsapp.com/legal/#privacy-shield

Privacy Shield:

Original Certification Date: 3/8/2018

Next Certification Due Date: 3/8/2019

Data Collected: NON-HR

https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000TSnwAAG&status=Active

 

 

 

 

Datenübertragung an Drittländer

 

Die DSGVO unterscheidet zwischen

  • Mitgliedsstaaten der EU und des EWR und

  • Ländern mit angemessenen Datenschutzniveau

  • Länder ohne angemessenes Datenschutzniveau

 

Länder außerhalb der EU / des EWR werden in der DSGVO als Drittländer (Drittstaaten) bezeichnet.

 

Mitgliedsstaaten der EU

  • Belgien

  • Bulgarien

  • Dänemark

  • Deutschland

  • Estland

  • Finnland

  • Frankreich

  • Griechenland

  • Irland

  • Italien

  • Kroatien

  • Lettland

  • Litauen

  • Luxemburg

  • Malta

  • Niederlande

  • Österreich

  • Polen

  • Portugal

  • Rumänien

  • Schweden

  • Slowakei

  • Slowenien

  • Spanien

  • Tschechien

  • Ungarn

  • Vereinigtes Königreich

  • Zypern

 

Mitgliedsstaaten EWR: EU +

  • Norwegen

  • Fürstentum Liechtenstein

  • Island

 

Ein angemessenes Datenschutzniveau gem. Artikel 45 DSGVO wurde von der EU-Kommission in einer förmlichen Entscheidung für folgende Länder festgestellt:

  • Argentinien (2003/490/EC)

  • Andorra (2010/625/EU)

  • Guernsey (2003/821/EC)

  • Isle of Man (2004/411/EC)

  • Jersey (2008/393/EC)

  • Kanada (2002/2/EC)

  • Neuseeland (2013/65/EU)

  • Israel (2011/61/EU)

  • Schweiz (2000/518/EC)

  • Färöer Inseln (2010/146/EU)

  • Uruguay (2012/484/EU)

 

Datenübermittlung in die USA auf Grundlage des EU-US Privacy Shields

Für den EU-US Privacy Shield hat die Kommission die Angemes­senheit des Datenschutzniveaus festgestellt (C(2016) 4176 final)). Die Datenübermittlung erfolgt nach den Grundsätzen des sogenannten Privacy Shield sowie auf Grundlage sogenannter Standardvertragsklauseln der EU-Kommission.

Im Rahmen des Privacy Shields verpflichten sich US-Unternehmen die vereinbarten datenschutzrechtlichen Vorgaben einzuhalten. Dafür stellt ihnen das US-Handelsministerium ab 1. August 2016 eine Bescheinigung aus und trägt sie in eine entsprechende Liste https://www.privacyshield.gov/welcome .

Bei zertifizierte US-Unternehmen wird ein angemessenes Daten­schutzniveau angenommen. Der Abschluss von Standardvertrags­klauseln ist für den Datenaustausch mit entsprechenden zertifi­zierten Unternehmen nicht mehr erforderlich. http://eur-lex.europa.eu/LexUriServ/LexUriServ.do?uri=OJ:L:2010:039:0005:0018:DE:PDF

 

Datenübermittlung in ein Drittland ohne angemessenes Daten­schutzniveau

Eine Datenübermittlung in ein Drittland ohne angemessenes Da­tenschutzniveau ist nach Art 49 Abs 1 lit b und c DSGVO aus­nahmsweise zulässig, wenn zwischen dem Betroffenen und uns ein Vertrag abgeschlossen worden ist, für dessen Erfüllung die Datenübermittlung erforderlich ist. Dies gilt auch für vorvertragli­che Maßnahmen (z.B. Angebotsanfragen). Beispiele: Reisen in oder durch Drittländer ohne angemessenes Datenschutzniveau

 

Europäische Länder ohne angemessenes Datenschutzniveau gem. DSGVO (Stand 2017):

  • Albanien

  • Armenien

  • Aserbaidschan

  • Belarus

  • Bosnien und Herzegowina

  • Georgien

  • Gibraltar

  • Vatikanstadt

  • Kosovo

  • Mazedonien

  • Moldau

  • Montenegro

  • Russland

  • San Marino

  • Serbien

  • Türkei

  • Ukraine

Wir übertragen Daten zu folgenden Zwecken in Drittländer:

 

Besorgung, Vermittlung oder Organisation von Reiseleistungen in Drittländern (z.B. Hotelbuchungen in Montenegro oder Schüler­gruppenreservierung Vatikanische Museen)

 

Folgende Dienste von Google LLC:

  • G Suite

  • Google Maps

  • Google Web Fonts

  • YouTube

  • Google Analytics

 

Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, Ca­lifornia 94043 USA

Grundlage: Privacy-Shield-Abkommen

Privacy Shield

Original Certification Date: 9/25/2017

Next Certification Due Date: 9/25/2018

Data Collected: HR, NON-HR

https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI

 

Data Processing Amendment to G Suite and/or Complementary Product Agreement

https://gsuite.google.com/terms/dpa_terms.html

 

 

Sofern Sie uns per WhatsApp kontaktieren möchten:

 

WhatsApp Inc., 1601 Willow Road, Menlo Park, California 94025

Grundlage: Privacy-Shield-Abkommen

https://www.whatsapp.com/legal/#privacy-shield

 

Privacy Shield:

Original Certification Date: 3/8/2018

Next Certification Due Date: 3/8/2019

Data Collected: NON-HR

https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000TSnwAAG&status=Active

 

 

 

Rechte der Betroffenen

 

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

 

Auskunftsrecht

Sie können von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden.

Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von dem Verant­wortlichen über folgende Informationen Auskunft verlangen:

  1. die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbei­tet werden;

  2. die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verar­beitet werden;

  3. die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegen­über denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;

  4. die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden per­sonenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicher­dauer;

  5. das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortli­chen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbei­tung;

  6. das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbe­hörde;

  7. alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;

  8. das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung ein­schließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die ange­strebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Ga­rantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Über­mittlung unterrichtet zu werden.

 

Recht auf Berichtigung

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten perso­nenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollstän­dig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

Recht auf Einschränkung und Verarbeitung

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschrän­kung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

  1. wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezo­genen für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;

  2. die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Ein­schränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten ver­langen;

  3. der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese je­doch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder

  4. wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

  5. Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezoge­nen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsan­sprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürli­chen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichti­gen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitglieds­taats verarbeitet werden.

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraus­setzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

 

Recht auf Löschung

Löschungspflicht

Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die Sie be­treffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht wer­den, und der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unver­züglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

  1. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbei­tet wurden, nicht mehr notwendig.

  2. Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stütz­te, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

  3. Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.

  4. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden un­rechtmäßig verarbeitet.

  5. Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Uni­onsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.

  6. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Be­zug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft ge­mäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

 

Löschungspflicht - Information an Dritte

Hat der Verantwortliche die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten an­gemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Daten­verarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Per­son von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezo­genen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser perso­nenbezogenen Daten verlangt haben.

 

Löschungspflicht - Ausnahmen

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung er­forderlich ist

  1. zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und In­formation;

  2. zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbei­tung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrneh­mung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortli­chen übertragen wurde;

  3. aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öf­fentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;

  4. für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissen­schaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statis­tische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder

  5. zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verar­beitung – Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschrän­kung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, die­se Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als un­möglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbun­den.

Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

 

Recht der Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in ei­nem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem an­deren Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwort­lichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

  1. die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und

  2. die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwir­ken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträch­tigt werden.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbei­tung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

 

Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie be­treffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbe­zogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbei­tung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbei­tet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jeder­zeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung ein­zulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Di­rektwerbung in Verbindung steht.

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwer­bung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automati­sierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikatio­nen verwendet werden.

Recht auf Widerruf der Datenschutzrechtlichen Einwilligungserklä­rung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungser­klärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilli­gung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Automatische Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling

Als verantwortungsbewusstes Unternehmen verzichten wir auf eine automatische Entscheidungsfindung.

 

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwer­de bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mut­maßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Ver­arbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergeb­nisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gericht­lichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

z.B. in NRW:

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen

Postfach 20 04 44, D - 40102 Düsseldorf

Kavalleriestraße 2-4, D - 40213 Düsseldorf

Telefon: +49(0) 2 11 - 384 24 - 0
Telefax: +49 (0) 2 11 - 384 24 - 10

Email: poststelle #at# ldi.nrw.de

 

 

 

Datensicherheit

 

Alle von Ihnen persönlich übermittelten Daten werden mit dem allgemein üblichen und sicheren Standard SSL (Secure Socket Layer) übertragen. SSL ist ein sicherer und erprobter Standard, der z.B. auch beim Onlinebanking Verwendung findet. Sie erken­nen eine sichere SSL-Verbindung unter anderem an dem ange­hängten s am http (also https://...) in der Adressleiste Ihres Browsers oder am Schloss-Symbol im unteren Bereich Ihres Browsers.#

Das HTTPS-Protokoll (Hypertext Transfer Protocol Secure) stellt eine Transportverschlüsselung dar. Dieses Verfahren ermöglicht es, auch in einem offenen WLAN Daten verschlüsselt zu übertra­gen. 

In der Adresszeile (URL) des Browsers erkennen Sie dies an dem Symbol eines Vorhängeschlosses sowie einem „https“ (Hypertext Transfer Protocol Secure) statt einem „http“ (Hypertext Transfer Protocol). Das HTTPS-Protokoll stellt eine Transportverschlüsse­lung dar.

 

Wir nutzen für diese Webseite eine SSL-Verschlüsselung (SSL-Zer­tifikate werden von „Let‘ Encrypt“ der Internet Security Research Group), damit die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten ausgelesen werden können. 

Internet Security Research Group (ISRG)

1 Letterman Drive, Suite D4700, San Francisco, CA 94129

https://letsencrypt.org/

 

Wir bedienen uns im Übrigen geeigneter technischer und organi­satorischer Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre bei uns gespeicher­ten persönlichen Daten gegen Manipulation, teilweisen oder voll­ständigen Verlust und gegen unbefugten Zugriff Dritter zu schüt­zen.

 

 

 

Server-Logfiles und Cookies

 

Server-Log-Files

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System au­tomatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners.

Folgende Daten werden hierbei erhoben:

  • Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version

  • Das Betriebssystem des Nutzers

  • Den Internet-Service-Provider des Nutzers

  • Die IP-Adresse des Nutzers

  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs

  • Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt

  • Websites, die vom System des Nutzers über unsere Web­site aufgerufen werden

 

Die Daten werden in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personen­bezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt. 

Die Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Da­ten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. 

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das Sys­tem ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben. 

 

Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Opti­mierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unse­rer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt. 

In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

 

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Im Falle der Speiche­rung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens 30 Tagen der Fall. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. In die­sem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder ver­fremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

 

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internet­seite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nut­zers keine Widerspruchsmöglichkeit.

  

Cookies

 

Unsere Webseite verwendet Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrow­ser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Be­triebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie ent­hält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Iden­tifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website er­möglicht.

 Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.

Der Zweck der Verwendung technisch notwendiger Cookies ist, die Nutzung von Websites für die Nutzer zu vereinfachen. Einige Funktionen unserer Internetseite können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Für diese ist es erforderlich, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird.

 

In den Cookies werden dabei folgende Daten gespeichert und übermittelt: z.B. eingegebene Daten in Anfrageformulare

Wir verwenden auf unserer Website darüberhinaus Cookies, die eine Analyse des Surfverhaltens der Nutzer ermöglichen. Die Ver­wendung der Analyse-Cookies erfolgt zu dem Zweck, die Qualität unserer Website und ihre Inhalte zu verbessern. Durch die Analy­se-Cookies erfahren wir, wie die Website genutzt wird und können so unser Angebot stetig optimieren (vgl. Kapitel zur Webanalyse) . Der Betreiber der Webseite hat ein berechtigtes Interesse an ei­ner anonymisierten Analyse des Nutzerverhaltens, damit er ggf. die Inhalte und die Usability seiner Webseiten optimieren kann. Die Rechtsgrundlage für dieser Cookies Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unserer Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder ein­schränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit ge­löscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.

 

 

Google Maps

Die Webseite verwendet Google Maps, um geografische Daten (z.B. Adressen) visuell darzustellen.

Betreibergesellschaft der Dienste von Google Maps ist Google LLC, 1600 Amphitheatre Pkwy, Mountain View, CA 94043-1351, USA.

Bei der Nutzung von Google Maps werden Daten über der Maps-Dienste durch die Besucher der Webseite einschl. seiner IP-Adres­se an einen Server von Google übertragen. Diese Daten können im Rahmen der Datenschutzbestimmungen von Google erfasst, verarbeitet und genutzt werden.

Sollten Sie mit dieser Verarbeitung Ihrer Daten nicht einverstan­den sind, müssen Sie die Java-Script-Funktion in Ihrem Browser deaktivieren. Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in die­sem Fall die Karten von Google Maps nicht oder nur eingeschränkt nutzen können.

Ergänzende Informationen und die geltenden Datenschutzbestim­mungen können bei Google abgerufen werden.

  

Geschäftsbedingungen von Google Maps  https://www.google.com/intl/de_de/help/terms_maps.html

Google Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen

https://policies.google.com/?hl=de

https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de

https://static.googleusercontent.com/media/www.google.com/de//intl/de/policies/privacy/google_privacy_policy_de.pdf

https://policies.google.com/terms?hl=de&gl=de

  

Informationen zur Datennutzung zu Werbezwecken durch Goo­gle, Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten

https://policies.google.com/technologies/ads?hl=de

  

Datennutzung durch Google bei Ihrer Nutzung von Websites oder Apps unserer Partner

https://policies.google.com/privacy/partners?hl=de

  

Informationen verwalten, die Google verwendet, um Ihnen Wer­bung einzublenden

https://adssettings.google.com/authenticated?hl=de

  

Datenverarbeitungsbedingungen für Google Werbeprodukte: Informationen zu den Diensten

https://privacy.google.com/businesses/adsservices/

Mit der Nutzung von Google Maps können wir die geographische Lage sowie die Verkehrsanbindung z.B. von Unterkünften, Re­staurants und Sehenswürdigkeiten in einem Kartenausschnitt dar­stellen. Die Karten von Google Maps dienen damit der Usability der Webseite. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art 6 Ab 1 lit f DSGVO dar.

Datenübermittlung in die USA auf Grundlage des EU-US Privacy Shields

Für den EU-US Privacy Shield hat die Kommission die Angemes­senheit des Datenschutzniveaus festgestellt (C(2016) 4176 final)). Die Datenübermittlung erfolgt nach den Grundsätzen des sogenannten Privacy Shield sowie auf Grundlage sogenannter Standardvertragsklauseln der EU-Kommission.

Im Rahmen des Privacy Shields verpflichten sich US-Unternehmen die vereinbarten datenschutzrechtlichen Vorgaben einzuhalten. Dafür stellt ihnen das US-Handelsministerium ab 1. August 2016 eine Bescheinigung aus und trägt sie in eine entsprechende Liste https://www.privacyshield.gov/welcome .

Bei zertifizierte US-Unternehmen wird ein angemessenes Daten­schutzniveau angenommen. Der Abschluss von Standardvertrags­klauseln ist für den Datenaustausch mit entsprechenden zertifi­zierten Unternehmen nicht mehr erforderlich. http://eur-lex.europa.eu/LexUriServ/LexUriServ.do?uri=OJ:L:2010:039:0005:0018:DE:PDF

  

Betreibergesellschaft der Dienste von Google Maps ist Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, Ca­lifornia 94043 USA

Grundlage: Privacy-Shield-Abkommen

Privacy Shield

Original Certification Date: 9/25/2017

Next Certification Due Date: 9/25/2018

Data Collected: HR, NON-HR

https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI

 

 

 

YouTube

Der für die Verarbeitung Verantwortliche hat auf dieser Internet­seite Komponenten von YouTube integriert. YouTube ist ein Inter­net-Videoportal, dass Video-Publishern das kostenlose Einstellen von Videoclips und anderen Nutzern die ebenfalls kostenfreie Be­trachtung, Bewertung und Kommentierung dieser ermöglicht. YouTube gestattet die Publikation aller Arten von Videos, weshalb sowohl komplette Film- und Fernsehsendungen, aber auch Musik­videos, Trailer oder von Nutzern selbst angefertigte Videos über das Internetportal abrufbar sind.

Betreibergesellschaft von YouTube ist die YouTube, LLC, 901 Cher­ry Ave., San Bruno, CA 94066, USA. Die YouTube, LLC ist eine Tochtergesellschaft der Google LLC, 1600 Amphitheatre Pkwy, Mountain View, CA 94043-1351, USA.

Durch jeden Aufruf einer der Einzelseiten dieser Internetseite, die durch den für die Verarbeitung Verantwortlichen betrieben wird und auf welcher eine YouTube-Komponente (YouTube-Video) inte­griert wurde, wird der Internetbrowser auf dem informationstech­nologischen System der betroffenen Person automatisch durch die jeweilige YouTube-Komponente veranlasst, eine Darstellung der entsprechenden YouTube-Komponente von YouTube herunter­zuladen. Weitere Informationen zu YouTube können unter https://www.youtube.com/yt/about/de/ abgerufen werden. Im Rahmen dieses technischen Verfahrens erhalten YouTube und Google Kenntnis darüber, welche konkrete Unterseite unserer Internet­seite durch die betroffene Person besucht wird.

 Sofern die betroffene Person gleichzeitig bei YouTube eingeloggt ist, erkennt YouTube mit dem Aufruf einer Unterseite, die ein You­Tube-Video enthält, welche konkrete Unterseite unserer Internet­seite die betroffene Person besucht. Diese Informationen werden durch YouTube und Google gesammelt und dem jeweiligen You­Tube-Account der betroffenen Person zugeordnet.

 YouTube und Google erhalten über die YouTube-Komponente im­mer dann eine Information darüber, dass die betroffene Person unsere Internetseite besucht hat, wenn die betroffene Person zum Zeitpunkt des Aufrufs unserer Internetseite gleichzeitig bei YouTube eingeloggt ist; dies findet unabhängig davon statt, ob die betroffene Person ein YouTube-Video anklickt oder nicht. Ist eine derartige Übermittlung dieser Informationen an YouTube und Google von der betroffenen Person nicht gewollt, kann diese die Übermittlung dadurch verhindern, dass sie sich vor einem Aufruf unserer Internetseite aus ihrem YouTube-Account ausloggt.

Im „erweiterten Datenschutzmodus“, den wir aktiviert haben, werden von YouTube keine Cookies gespeichert, es sei denn, sie sehen sich das Video an.

In Kombination mit anderen Elementen der Webseite (Texte, Fo­tos, Landkarten, …) dienen die eingebundenen Videos der umfas­senden Information. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sin­ne von Art 6 Ab 1 lit f DSGVO dar. 

Die von YouTube veröffentlichten Datenschutzbestimmungen, die https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de sind, geben Aufschluss über die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung perso­nenbezogener Daten durch YouTube und Google.

 

Ergänzende Informationen und die geltenden Datenschutzbestim­mungen können bei Google abgerufen werden.

 

Informationen über YouTube

https://www.youtube.com/yt/about/de/

 

Google Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen

https://policies.google.com/?hl=de

https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de

https://static.googleusercontent.com/media/www.google.com/de//intl/de/policies/privacy/google_privacy_policy_de.pdf

https://policies.google.com/terms?hl=de&gl=de

  

 Informationen zur Datennutzung zu Werbezwecken durch Goo­gle, Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten

https://policies.google.com/technologies/ads?hl=de

  

Datennutzung durch Google bei Ihrer Nutzung von Websites oder Apps unserer Partner

https://policies.google.com/privacy/partners?hl=de

  

Informationen verwalten, die Google verwendet, um Ihnen Wer­bung einzublenden

https://adssettings.google.com/authenticated?hl=de

  

Datenverarbeitungsbedingungen für Google Werbeprodukte: Informationen zu den Diensten

https://privacy.google.com/businesses/adsservices/

  

Datenübermittlung in die USA auf Grundlage des EU-US Privacy Shields 

Für den EU-US Privacy Shield hat die Kommission die Angemes­senheit des Datenschutzniveaus festgestellt (C(2016) 4176 final)). Die Datenübermittlung erfolgt nach den Grundsätzen des sogenannten Privacy Shield sowie auf Grundlage sogenannter Standardvertragsklauseln der EU-Kommission.

Im Rahmen des Privacy Shields verpflichten sich US-Unternehmen die vereinbarten datenschutzrechtlichen Vorgaben einzuhalten. Dafür stellt ihnen das US-Handelsministerium ab 1. August 2016 eine Bescheinigung aus und trägt sie in eine entsprechende Liste https://www.privacyshield.gov/welcome .

Bei zertifizierte US-Unternehmen wird ein angemessenes Daten­schutzniveau angenommen. Der Abschluss von Standardvertrags­klauseln ist für den Datenaustausch mit entsprechenden zertifi­zierten Unternehmen nicht mehr erforderlich. http://eur-lex.europa.eu/LexUriServ/LexUriServ.do?uri=OJ:L:2010:039:0005:0018:DE:PDF

  

Betreibergesellschaft der Dienste von YouTube ist Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, Ca­lifornia 94043 USA

Grundlage: Privacy-Shield-Abkommen

Privacy Shield

Original Certification Date: 9/25/2017

Next Certification Due Date: 9/25/2018

Data Collected: HR, NON-HR

https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI

 

 

 

Google Web Fonts

 

Wir nutzen für diese Webseite Schriftarten, die als sogenannte Web Fonts von Google zur Verfügung gestellt werden. Mit dem Aufruf der Webseite werden diese Web Fonts in den Browsercache geladen. Sollte Ihr Browser diese Web Fonts nicht unterstützen, werden Standardschriftarten genutzt.

 Betreibergesellschaft der Dienste von Google Web Fonts ist die Google LLC, 1600 Amphitheatre Pkwy, Mountain View, CA 94043-1351, USA.

 

Ergänzende Informationen und die geltenden Datenschutzbestim­mungen können bei Google abgerufen werden:

https://fonts.google.com/

https://developers.google.com/fonts/faq

 

Google Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen

https://policies.google.com/?hl=de

https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de

https://static.googleusercontent.com/media/www.google.com/de//intl/de/policies/privacy/google_privacy_policy_de.pdf

https://policies.google.com/terms?hl=de&gl=de

 

Die Google Web Fonts dienen einer gut lesbaren Darstellung der Schriften und damit der Usability der Webseite. Dies stellt ein be­rechtigtes Interesse im Sinne von Art 6 Ab 1 lit f DSGVO dar.

 

Datenübermittlung in die USA auf Grundlage des EU-US Privacy Shields 

Für den EU-US Privacy Shield hat die Kommission die Angemes­senheit des Datenschutzniveaus festgestellt (C(2016) 4176 final)). Die Datenübermittlung erfolgt nach den Grundsätzen des sogenannten Privacy Shield sowie auf Grundlage sogenannter Standardvertragsklauseln der EU-Kommission.

Im Rahmen des Privacy Shields verpflichten sich US-Unternehmen die vereinbarten datenschutzrechtlichen Vorgaben einzuhalten. Dafür stellt ihnen das US-Handelsministerium ab 1. August 2016 eine Bescheinigung aus und trägt sie in eine entsprechende Liste https://www.privacyshield.gov/welcome .

Bei zertifizierte US-Unternehmen wird ein angemessenes Daten­schutzniveau angenommen. Der Abschluss von Standardvertrags­klauseln ist für den Datenaustausch mit entsprechenden zertifi­zierten Unternehmen nicht mehr erforderlich. http://eur-lex.europa.eu/LexUriServ/LexUriServ.do?uri=OJ:L:2010:039:0005:0018:DE:PDF

  

Betreibergesellschaft der Dienste von Google Web Fonts Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, Ca­lifornia 94043 USA

Grundlage: Privacy-Shield-Abkommen

Privacy Shield

Original Certification Date: 9/25/2017

Next Certification Due Date: 9/25/2018

Data Collected: HR, NON-HR

https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI

 

 

 

Web-Anaylse mit Google Analytics

 

Der für die Verarbeitung Verantwortliche hat auf dieser Internet­seite die Komponente Google Analytics (mit Anonymisierungs­funktion) integriert. Google Analytics ist ein Web-Analyse-Dienst. Web-Analyse ist die Erhebung, Sammlung und Auswertung von Daten über das Verhalten von Besuchern von Internetseiten. Ein Web-Analyse-Dienst erfasst unter anderem Daten darüber, von welcher Internetseite eine betroffene Person auf eine Internetsei­te gekommen ist (sogenannte Referrer), auf welche Unterseiten der Internetseite zugegriffen oder wie oft und für welche Verweil­dauer eine Unterseite betrachtet wurde. Eine Web-Analyse wird überwiegend zur Optimierung einer Internetseite und zur Kosten-Nutzen-Analyse von Internetwerbung eingesetzt.  

Betreibergesellschaft der Google-Analytics-Komponente ist die Google LLC, 1600 Amphitheatre Pkwy, Mountain View, CA 94043-1351, USA. 

Der Betreiber der Webseite hat ein berechtigtes Interesse an ei­ner anonymisierten Analyse des Nutzerverhaltens, damit er ggf. die Inhalte und die Usability seiner Webseiten optimieren kann. Die Rechtsgrundlage für den Einsatz von Matomo ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. 

Der für die Verarbeitung Verantwortliche verwendet für die Web-Analyse über Google Analytics den Zusatz „_gat._anonymizeIp“. Mittels dieses Zusatzes wird die IP-Adresse des Internetanschlus­ses der betroffenen Person von Google gekürzt und anonymisiert, wenn der Zugriff auf unsere Internetseiten aus einem Mitglieds­taat der Europäischen Union oder aus einem anderen Vertrags­staat des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum er­folgt.  

Der Zweck der Google-Analytics-Komponente ist die Analyse der Besucherströme auf unserer Internetseite. Google nutzt die ge­wonnenen Daten und Informationen unter anderem dazu, die Nutzung unserer Internetseite auszuwerten, um für uns Online-Reports, welche die Aktivitäten auf unseren Internetseiten aufzei­gen, zusammenzustellen, und um weitere mit der Nutzung unse­rer Internetseite in Verbindung stehende Dienstleistungen zu er­bringen.

 

Google Analytics setzt ein Cookie auf dem informationstechnologi­schen System der betroffenen Person. Was Cookies sind, wurde oben bereits erläutert. Mit Setzung des Cookies wird Google eine Analyse der Benutzung unserer Internetseite ermöglicht. Durch jeden Aufruf einer der Einzelseiten dieser Internetseite, die durch den für die Verarbeitung Verantwortlichen betrieben wird und auf welcher eine Google-Analytics-Komponente integriert wurde, wird der Internetbrowser auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person automatisch durch die jeweilige Google-Analytics-Komponente veranlasst, Daten zum Zwecke der Online-Analyse an Google zu übermitteln. Im Rahmen dieses technischen Verfahrens erhält Google Kenntnis über personenbezogene Daten, wie der IP-Adresse der betroffenen Person, die Google unter an­derem dazu dienen, die Herkunft der Besucher und Klicks nachzu­vollziehen und in der Folge Provisionsabrechnungen zu ermögli­chen. 

Mittels des Cookies werden personenbezogene Informationen, beispielsweise die Zugriffszeit, der Ort, von welchem ein Zugriff ausging und die Häufigkeit der Besuche unserer Internetseite durch die betroffene Person, gespeichert. Bei jedem Besuch unse­rer Internetseiten werden diese personenbezogenen Daten, ein­schließlich der IP-Adresse des von der betroffenen Person genutz­ten Internetanschlusses, an Google in den Vereinigten Staaten von Amerika übertragen. Diese personenbezogenen Daten wer­den durch Google in den Vereinigten Staaten von Amerika gespei­chert. Google gibt diese über das technische Verfahren erhobenen personenbezogenen Daten unter Umständen an Dritte weiter.

 

Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite, wie oben bereits dargestellt, jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers ver­hindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widerspre­chen. Eine solche Einstellung des genutzten Internetbrowsers würde auch verhindern, dass Google ein Cookie auf dem informa­tionstechnologischen System der betroffenen Person setzt. Zudem kann ein von Google Analytics bereits gesetzter Cookie jederzeit über den Internetbrowser oder andere Softwareprogramme ge­löscht werden.

 

Ferner besteht für die betroffene Person die Möglichkeit, einer Er­fassung der durch Google Analytics erzeugten, auf eine Nutzung dieser Internetseite bezogenen Daten sowie der Verarbeitung die­ser Daten durch Google zu widersprechen und eine solche zu ver­hindern. Hierzu muss die betroffene Person ein Browser-Add-On unter dem Link https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de herunterladen und installieren. Dieses Browser-Add-On teilt Google Analytics über JavaScript mit, dass keine Daten und Infor­mationen zu den Besuchen von Internetseiten an Google Analy­tics übermittelt werden dürfen. Die Installation des Browser-Add-Ons wird von Google als Widerspruch gewertet. Wird das infor­mationstechnologische System der betroffenen Person zu einem späteren Zeitpunkt gelöscht, formatiert oder neu installiert, muss durch die betroffene Person eine erneute Installation des Brow­ser-Add-Ons erfolgen, um Google Analytics zu deaktivieren. So­fern das Browser-Add-On durch die betroffene Person oder einer anderen Person, die ihrem Machtbereich zuzurechnen ist, dein­stalliert oder deaktiviert wird, besteht die Möglichkeit der Neuin­stallation oder der erneuten Aktivierung des Browser-Add-Ons.

 

Außerdem können Sie durch einen Klick auf den nachfolgenden Link die Erfassung durch Google Analytics verhindern. Es wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, der die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser Webseite mit diesem Endgerät verhindert:

 

Google Analytics deaktivieren

 

Google Analytics wird unter diesem Links genauer erläutert:

 https://www.google.com/intl/de_de/analytics/

http://www.google.com/analytics/terms/de.html

 

Google Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen

https://policies.google.com/?hl=de

https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de

https://static.googleusercontent.com/media/www.google.com/de//intl/de/policies/privacy/google_privacy_policy_de.pdf

https://policies.google.com/terms?hl=de&gl=de

  

Informationen zur Datennutzung zu Werbezwecken durch Goo­gle, Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten

https://policies.google.com/technologies/ads?hl=de

  

Datennutzung durch Google bei Ihrer Nutzung von Websites oder Apps unserer Partner

https://policies.google.com/privacy/partners?hl=de

  

Informationen verwalten, die Google verwendet, um Ihnen Wer­bung einzublenden

https://adssettings.google.com/authenticated?hl=de

  

Datenverarbeitungsbedingungen für Google Werbeprodukte: Informationen zu den Diensten

https://privacy.google.com/businesses/adsservices/

  

Datenübermittlung in die USA auf Grundlage des EU-US Privacy Shields 

 

Für den EU-US Privacy Shield hat die Kommission die Angemes­senheit des Datenschutzniveaus festgestellt (C(2016) 4176 final)). Die Datenübermittlung erfolgt nach den Grundsätzen des sogenannten Privacy Shield sowie auf Grundlage sogenannter Standardvertragsklauseln der EU-Kommission.

Im Rahmen des Privacy Shields verpflichten sich US-Unternehmen die vereinbarten datenschutzrechtlichen Vorgaben einzuhalten. Dafür stellt ihnen das US-Handelsministerium ab 1. August 2016 eine Bescheinigung aus und trägt sie in eine entsprechende Liste https://www.privacyshield.gov/welcome .

Bei zertifizierte US-Unternehmen wird ein angemessenes Daten­schutzniveau angenommen. Der Abschluss von Standardvertrags­klauseln ist für den Datenaustausch mit entsprechenden zertifi­zierten Unternehmen nicht mehr erforderlich. http://eur-lex.europa.eu/LexUriServ/LexUriServ.do?uri=OJ:L:2010:039:0005:0018:DE:PDF

  

Betreibergesellschaft von Google Analytics ist Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, Ca­lifornia 94043 USA

Grundlage: Privacy-Shield-Abkommen

Privacy Shield

Original Certification Date: 9/25/2017

Next Certification Due Date: 9/25/2018

Data Collected: HR, NON-HR

https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI

 

 

 

Web-Analyse mit Matomo

Der für die Verarbeitung Verantwortliche hat auf dieser Internet­seite die Komponente Matomo integriert. Matomo ist ein Open-Source-Softwaretool zur Web-Analyse. Web-Analyse ist die Erhe­bung, Sammlung und Auswertung von Daten über das Verhalten von Besuchern von Internetseiten. Ein Web-Analyse-Tool erfasst unter anderem Daten darüber, von welcher Internetseite eine be­troffene Person auf eine Internetseite gekommen ist (sogenann­ter Referrer), auf welche Unterseiten der Internetseite zugegriffen oder wie oft und für welche Verweildauer eine Unterseite betrach­tet wurde. Eine Web-Analyse wird überwiegend zur Optimierung einer Internetseite und zur Kosten-Nutzen-Analyse von Internet­werbung eingesetzt.

Der Betreiber der Webseite hat ein berechtigtes Interesse an ei­ner anonymisierten Analyse des Nutzerverhaltens, damit er ggf. die Inhalte und die Usability seiner Webseiten optimieren kann. Die Rechtsgrundlage für den Einsatz von Matomo Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Die Software wird auf dem Server des für die Verarbeitung Ver­antwortlichen betrieben, die datenschutzrechtlich sensiblen Log­dateien werden ausschließlich auf diesem Server gespeichert.

Der Zweck der Matomo-Komponente ist die Analyse der Besu­cherströme auf unserer Internetseite. Der für die Verarbeitung Verantwortliche nutzt die gewonnenen Daten und Informationen unter anderem dazu, die Nutzung dieser Internetseite auszuwer­ten, um Online-Reports, welche die Aktivitäten auf unseren Inter­netseiten aufzeigen, zusammenzustellen.

 Matomo setzt ein Cookie auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person. Was Cookies sind, wurde oben bereits erläutert. Mit der Setzung des Cookies wird uns eine Ana­lyse der Benutzung unserer Internetseite ermöglicht. Durch jeden Aufruf einer der Einzelseiten dieser Internetseite wird der Inter­netbrowser auf dem informationstechnologischen System der be­troffenen Person automatisch durch die Matomo-Komponente ver­anlasst, Daten zum Zwecke der Online-Analyse an unseren Server zu übermitteln. Im Rahmen dieses technischen Verfahrens erhal­ten wir Kenntnis über personenbezogene Daten, wie der IP-Adres­se der betroffenen Person, die uns unter anderem dazu dient, die Herkunft der Besucher und Klicks nachzuvollziehen.

Mittels des Cookies werden personenbezogene Informationen, beispielsweise die Zugriffszeit, der Ort, von welchem ein Zugriff ausging und die Häufigkeit der Besuche auf unserer Internetseite gespeichert. Bei jedem Besuch unserer Internetseiten werden diese personenbezogenen Daten, einschließlich der IP-Adresse des von der betroffenen Person genutzten Internetanschlusses, an unseren Server übertragen. Diese personenbezogenen Daten werden durch uns gespeichert. Wir geben diese personenbezoge­nen Daten nicht an Dritte weiter.

Die letzten Bytes bzw. die letzten Stellen der IP-Adresse (123.456.xxx.xxx) werden anonymisiert gespeichert.

 

Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite, wie oben bereits dargestellt, jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers ver­hindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widerspre­chen. Eine solche Einstellung des genutzten Internetbrowsers würde auch verhindern, dass PIWIK ein Cookie auf dem informati­onstechnologischen System der betroffenen Person setzt. Zudem kann ein von Matomo bereits gesetzter Cookie jederzeit über einen Internetbrowser oder andere Softwareprogramme ge­löscht werden.

 

Ferner besteht für die betroffene Person die Möglichkeit, einer Er­fassung der durch den Matomo erzeugten, auf eine Nutzung dieser Internetseite bezogenen Daten zu widersprechen und eine solche zu verhindern. Hierzu muss die betroffene Person ein Opt-Out-Cookie unter dem Link  http://matomo.org/docs/privacy/ setzen. Wird das informationstechnologische System der betroffenen Per­son zu einem späteren Zeitpunkt gelöscht, formatiert oder neu in­stalliert, muss die betroffene Person erneut einen Opt-Out-Cookie unter  http://matomo.org/docs/privacy/  setzen.

 

Mit der Setzung des Opt-Out-Cookies besteht jedoch die Möglich­keit, dass die Internetseiten des für die Verarbeitung Verantwort­lichen für die betroffene Person nicht mehr vollumfänglich nutzbar sind.

Weitere Informationen und die geltenden Datenschutzbestimmun­gen von Matomo können un­ter http://matomo.org/docs/privacy/ abgerufen werden.

Mit der Setzung des Opt-Out-Cookies besteht jedoch die Möglichkeit, dass die Internetseiten des für die Verarbeitung Verantwortlichen für die betroffene Person nicht mehr vollumfänglich nutzbar sind.

 

 

Affiliate-Marketing

 

Datenschutzbestimmungen zu Einsatz und Verwendung von affilinet

Der für die Verarbeitung Verantwortliche hat auf dieser Internetseite Komponenten des Unternehmens affilinet integriert. Affilinet ist ein deutsches Affiliate-Netzwerk, welches Affiliate-Marketing anbietet.

Affiliate-Marketing ist eine Internetgestützte Vertriebsform, die es kommerziellen Betreibern von Internetseiten, den sogenannten Merchants oder Advertisern, ermöglicht, Werbung, die meist über Klick- oder Sale-Provisionen vergütet wird, auf Internetseiten Dritter, also bei Vertriebspartnern, die auch Affiliates oder Publisher genannt werden, einzublenden. Der Merchant stellt über das Affiliate-Netzwerk ein Werbemittel, also einen Werbebanner oder andere geeignete Mittel der Internetwerbung, zur Verfügung, welche in der Folge von einem Affiliate auf eigenen Internetseiten eingebunden oder über sonstige Kanäle, wie etwa das Keyword-Advertising oder E-Mail-Marketing, beworben werden.

Betreibergesellschaft von Affilinet ist die affilinet GmbH, Sapporobogen 6-8, 80637 München, Deutschland.

Affilinet setzt ein Cookie auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person. Was Cookies sind, wurde oben bereits erläutert. Das Tracking-Cookie von Affilinet speichert keinerlei personenbezogene Daten. Gespeichert werden lediglich die Identifikationsnummer des Affiliate, also des den potentiellen Kunden vermittelnden Partners, sowie die Ordnungsnummer des Besuchers einer Internetseite und des angeklickten Werbemittels. Zweck der Speicherung dieser Daten ist die Abwicklung von Provisionszahlungen zwischen einem Merchant und dem Affiliate, welche über das Affiliate-Netzwerk, also Affilinet, abgewickelt werden.

Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite, wie oben bereits dargestellt, jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Eine solche Einstellung des genutzten Internetbrowsers würde auch verhindern, dass Affilinet ein Cookie auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person setzt. Zudem können von Affilinet bereits gesetzte Cookies jederzeit über einen Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden.

Die geltenden Datenschutzbestimmungen von Affilinet können unter https://www.affili.net/de/footeritem/datenschutz abgerufen werden.

 

 

Datenschutzbestimmungen zu Einsatz und Verwendung von Awin (ehem. Zanox)

Der für die Verarbeitung Verantwortliche hat auf dieser Internetseite Komponenten von Awin integriert. Awin ist ein deutsches Affiliate-Netzwerk, welches Affiliate-Marketing anbietet. Affiliate-Marketing ist eine Internetgestützte Vertriebsform, die es kommerziellen Betreibern von Internetseiten, den sogenannten Merchants oder Advertisern, ermöglicht, Werbung, die meist über Klick- oder Sale-Provisionen vergütet wird, auf Internetseiten Dritter, also bei Vertriebspartnern, die auch Affiliates oder Publisher genannt werden, einzublenden. Der Merchant stellt über das Affiliate-Netzwerk ein Werbemittel, also einen Werbebanner oder andere geeignete Mittel der Internetwerbung zur Verfügung, welche in der Folge von einem Affiliate auf eigenen Internetseiten eingebunden oder über sonstige Kanäle, wie etwa das Keyword-Advertising oder E-Mail-Marketing, beworben werden.

Betreibergesellschaft von Zanox ist die Awin AG, Eichhornstr. 3, 10245 Berlin, Deutschland.

Zanox setzt ein Cookie auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person. Was Cookies sind, wurde oben bereits erläutert. Der Tracking-Cookie von Awin speichert keinerlei personenbezogene Daten. Gespeichert werden lediglich die Identifikationsnummer des Affiliate, also des den potentiellen Kunden vermittelnden Partners, sowie die Ordnungsnummer des Besuchers einer Internetseite und des angeklickten Werbemittels. Zweck der Speicherung dieser Daten ist die Abwicklung von Provisionszahlungen zwischen einem Merchant und dem Affiliate, welche über das Affiliate-Netzwerk, also Awin, abgewickelt werden.

Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite, wie oben bereits dargestellt, jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Eine solche Einstellung des genutzten Internetbrowsers würde auch verhindern, dass Awin ein Cookie auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person setzt. Zudem können von Awin bereits gesetzte Cookies jederzeit über einen Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden.

Die geltenden Datenschutzbestimmungen von Awin können unter https://www.awin.com/de/rechtliches/privacy-policy abgerufen werden.

Datenschutzbestimmungen zu Einsatz und Verwendung von Funktionen des Amazon-Partnerprogramms

Der für die Verarbeitung Verantwortliche hat als Teilnehmer des Amazon-Partnerprogramms auf dieser Internetseite Amazon-Komponenten integriert. Die Amazon-Komponenten wurden von Amazon mit dem Ziel konzipiert, Kunden über Werbeanzeigen auf unterschiedliche Internetseiten der Amazon-Gruppe, insbesondere auf Amazon.co.uk, Local.Amazon.co.uk, Amazon.de, BuyVIP.com, Amazon.fr, Amazon.it und Amazon.es. BuyVIP.com gegen Zahlung einer Provision zu vermitteln. Der für die Verarbeitung Verantwortliche kann durch die Nutzung der Amazon-Komponenten Werbeeinnahmen generieren.

Betreibergesellschaft dieser Amazon-Komponenten ist die Amazon EU S.à.r.l, 5 Rue Plaetis, L-2338 Luxembourg, Luxemburg.

Amazon setzt ein Cookie auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person. Was Cookies sind, wurde oben bereits erläutert. Durch jeden einzelnen Aufruf einer der Einzelseiten dieser Internetseite, die durch den für die Verarbeitung Verantwortlichen betrieben wird und auf welcher eine Amazon-Komponente integriert wurde, wird der Internetbrowser auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person automatisch durch die jeweilige Amazon-Komponente veranlasst, Daten zum Zwecke der Online-Werbung und der Abrechnung von Provisionen an Amazon zu übermitteln. Im Rahmen dieses technischen Verfahrens erhält Amazon Kenntnis über personenbezogene Daten, die Amazon dazu dienen, die Herkunft von bei Amazon eingehenden Bestellungen nachzuvollziehen und in der Folge eine Provisionsabrechnung zu ermöglichen. Amazon kann unter anderem nachvollziehen, dass die betroffene Person einen Partnerlink auf unserer Internetseite angeklickt hat.

Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite, wie oben bereits dargestellt, jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Eine solche Einstellung des genutzten Internetbrowsers würde auch verhindern, dass Amazon ein Cookie auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person setzt. Zudem können von Amazon bereits gesetzte Cookies jederzeit über einen Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden.

Weitere Informationen und die geltenden Datenschutzbestimmungen von Amazon können unter https://www.amazon.de/gp/help/customer/display.html?nodeId=3312401 abgerufen werden.

 

 

Weitere Partnerprogramme:

Affiliate-Marketing ist eine Internetgestützte Vertriebsform, die es kommerziellen Betreibern von Internetseiten, den sogenannten Merchants oder Advertisern, ermöglicht, Werbung, die meist über Klick- oder Sale-Provisionen vergütet wird, auf Internetseiten Dritter, also bei Vertriebspartnern, die auch Affiliates oder Publisher genannt werden, einzublenden. Der Merchant stellt über das Affiliate-Netzwerk ein Werbemittel, also einen Werbebanner oder andere geeignete Mittel der Internetwerbung zur Verfügung, welche in der Folge von einem Affiliate auf eigenen Internetseiten eingebunden oder über sonstige Kanäle, wie etwa das Keyword-Advertising oder E-Mail-Marketing, beworben werden.

Die Anbieter setzen in der Regel Cookies auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person. Was Cookies sind, wurde oben bereits erläutert. Zweck der Speicherung dieser Daten ist die Abwicklung von Provisionszahlungen zwischen einem Merchant und dem Affiliate abgewickelt werden.

Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite, wie oben bereits dargestellt, jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Eine solche Einstellung des genutzten Internetbrowsers würde auch verhindern, dass Zanox ein Cookie auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person setzt. Zudem können von den Anbietern bereist gesetzte Cookies jederzeit über einen Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden.

 

Schmetterling Reisen

Schmetterling Reisen GmbH & Co KG

Hauptstraße 131

D-91286 Geschwand

Deutschland

Datenschutzerklärung

http://www.srpa.de/temp/vorlagen/datenschutz.php?ga=true&piwik=true&css=http://www.srpa.de/temp/vorlagen/daten

 

Atraveo

atraveo GmbH  TUI GROUP,

Parsevalstraße 7a,

D - 40468 Düsseldorf

Deutschland

Datenschutzerkärung

http://www.atraveo.de/datenschutz

 

 

hotel.de

HOTEL DE GmbH 
c/o Hotel Reservation Service Robert Ragge GmbH 
Blaubach 32 
D - 50676 Köln

Deutschland

Datenschutzerklärung

https://www.hotel.de/About/DataProtection?lng=DE

booking.com

Booking.com B.V.
Herengracht 597
NL - 1017 CE Amsterdam
Niederlande

Datenschutzerklärung

https://www.booking.com/content/privacy.de.html

Hotelscombined

HotelsCombined Pty Ltd
Suite 1, Level 1, 7 Kelly Street
Ultimo, 2007, NSW
Sydney, Australien

Datenschutzerklärung

https://www.hotelscombined.de/AboutUs/Privacy

 

 

 

Quellennachweise

In diese umfangreiche Datenschutzerklärung haben wir Formulie­rungsvorschläge folgender Autoren integriert:

 

 

 

 

 

Flugreisen

Liste der Luftfahrtunternehmen, gegen die in der EU eine Betriebsuntersagung ergangen ist. 

 

Bedigungen der Touristikpartner


Es gelten die bei den jeweiligen Angeboten angegebenen AGB der Touristikpartner. 


Schmetterling Reisen GmbH & Co. KG

  • Angebots- und Buchungsanfragen
    • Tel: 09197 - 62 82 977 001
    • Bitte um Rückruf
    • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • AGB
  • Anbieterinformation, Leistungsträger
  • Best Price Garantie
  • Disclaimer
  • Datenschutzerklärung

 

Programmvorschlägex

Programmm in Berlin

  • Stadtführungen als Stadtrundgang oder Stadtrundfahrt
  • eigene Besichtigungen
  • organisierte Führungen
  • Betriebsbesichtigung oder Informationgespräch
  • Stadterkundungsspiel oder Rallye
  • Seminare und Tagungen
  • Sport und Erlebnispädagogik
  • Soziales Lernen
  • ...

gruppenreisenx

für Ihre Gruppe  ...

  • Gruppenreise
  • Studienreise
  • Klassenfahrt / Schulfahrt
  • Abschlussfahrt / Abifahrt
  • Oberstufen-Studienfahrt bzw. Kursfahrt
  • Gruppenfahrt
  • Betriebsausflug, Incentive Reise
  • Vereinsausflug
  • Jugendgruppenreise, Jugendfreizeit
  • ...